Herkunftsbezeichnung: Barolo DOCG

Rebsorte: Nebbiolo (100%)

Weinberg: Die Barolo MGA-Lage Cerequio ist zweifelsohne einer der herausragenden Crus des Barolo-Gebietes. Die seit 2018 zum Besitz von Vietti gehörende Parzelle – knapp ein Hektar groß – liegt im Herzen des Weinbergs (im zu der Gemeinde Barolo gehörenden Teil von Cerequio), nach Südosten ausgerichtet, auf einer Höhe von 350 m.ü.M. Geologie: Kalkmergel (Marne di Sant’Agata). Die Reben – im Durchschnitt rund 35 Jahre alt – werden im Drahtrahmen (Guyot), bei einer Pflanzdichte von ungefähr 4.600 Reben/Hektar, erzogen.

Weinbereitung: Die am 5. Oktober 2018 von Hand gelesenen Trauben wurden vollständig entrappt und in einem Edelstahl-Gärtank zur kurzen Kaltmazeration gebracht. Alkoholische Gärung mit regelmäßigem Überpumpen der Maische. Gegen Ende wurde der Tresterhut untergetaucht, womit die Phase der post-fermentären Mazeration begann. Insgesamt war der Wein während rund drei Wochen in Kontakt mit den Schalen. Biologischer Säureabbau in gebrauchten Barriques, wonach der Wein während rund 32 Monaten im großen Holzfass, und zu einem geringen Anteil in Barriques, ausgebaut wurde. Der Wein wurde ungefiltert abgefüllt.

Beschreibung: Mitteltiefes, intensives Rubinrot. Komplexes, ausladendes Aroma mit Noten von reifer roter Beerenfrucht und schwarzer Kirsche, in Kombination mit raffinierten floralen und feinwürzigen Nuancen (weisser Pfeffer). Intensiver Ansatz am Gaumen, mittelkräftige Struktur, mundfüllend und intensiv am Gaumen, sehr ausgewogen und harmonisch, mit markantem aber gleichwohl feinem Gerbstoff, der raffiniert in die Frucht des Weines eingebaut ist. Langes Finale mit guter Frische. Wein mit großer Finesse und Ausgewogenheit.

Speiseempfehlung: Rote Fleischsorten, Wildbret, Schmorgerichte, kräftige Käsesorten.

Download
Daten .pdf